Hier könnte auch Ihre Werbung stehen!
Diese Domain können Sie evtl. kaufen oder mieten. Bitte informieren Sie sich unter www.klasse-domains.de
 
Walbeobachtung ist auch bei den Kanarischen Inseln möglich

Whalewatching

Wale hautnah beobachten

Sie sind hier: Startseite > Whalewarching

Auch die Holsteinische-Schweiz ist eine interessante Urlaubsregion
Ein empfehlenswertes Ziel für Whalewatching ist auch Island
 

Madeira liegt mitten im Atlantischen Ozean. Die Vulkaninsel steigt unvermittelt aus grosser Tiefe steil auf. Das Wasser ist sauber und reich an Fischen und Plankton.

Das alles sind gute Bedingungen für Wale aller Art - auch heute noch.

Noch vor wenigen Jahren war Madeira ein Stützpunkt des Walfangs. Seitdem die Jagd sich nicht mehr so lohnt, wie früher und ausserdem viele Wale unter Schutz gestellt wurden, haben die Waljäger die Harpunen an den Nagel gehängt. Aus der ehemaligen Walfangstation in Canical ist heute ein Museum und Walinformationszentrum geworden.

Die Jagd auf die grossen Meeres-Säuger wurde sowieso nur etwa 40 Jahre vor Madeira betrieben. Die Madeirenser hatten das erst in den 1940er Jahren von den Azoren übernommen, die den Waffang intensiv betrieben. Seit 1981 ist Schluss mit der Schlächterei und die ehemaligen Waljäger können ihre Kenntnisse sinnvoller anwenden:

Einige der Männer fahren nämlich auch heute noch mit ihren Booten raus auf den Atlantik und bieten den Touristen das eindrucksvolle Erlebnis der Wal-Beobachtung. Eine der besten Möglichkeiten gibt es ab Calheta, wo Sie die Möglichkeit haben, mit einer gebürtigen Deutschen zum Whale-watching zu fahren - da gibt es dann weniger Sprachprobleme . . . Für so einen Ausflug müssen Sie etwa 35,- Euro pro Person rechnen.

Die Gewässer um Madeira herum gelten - neben den Azoren und Island - als die beste Möglichkeit in Europa, Wale zu beobachten. Der Pottwal kommt hier das ganze Jahr über vor; Blauwale vor allem im Frühjahr und im Herbst. Auch Delphine (Delfine) sind ganzjährig zu sehen.

Whale-watching ist ein tolles Erlebnis.
Man kann auch kritisch darüber denken: Irgendwie werden die Tiere ja doch belästigt durch die Touristenboote. Auch führt eine zu hohe Erwartungshaltung der Gäste gelegentlich zu Rücksichtslosigkeit der Bootsbesatzungen den Walen gegenüber: Erwarten Sie also nicht, einen Wal anfassen zu können. Und vielleicht muss man auch nicht alles auf der Welt und vor allem in der Natur vermarkten.

Der Verfasser glaubt allerdings, dass es trotzdem gut ist, die Touristen in die Nähe der grossen Meeressäuger zu bringen:

"Am Ende werden wir nur das bewahren, was wir lieben,
wir werden nur das lieben, was wir verstehen und
wir werden nur das verstehen, was man uns lehrt."

 
Auch das Weserbergland ist eine interessante Urlaubsregion
 
Diese Seite wird ständig weiter ergänzt. Sollten Sie hier auf diesen Seiten nicht "fündig geworden sein, wird Ihnen hoffentlich dieses "Google"-Suchfeld helfen:

>>> Weiter

 


An dieser nicht-komerziellen WebSite wird noch gearbeitet, letztes UpDate war am 11.11.2012

 
nach oben